Douglasien

Douglasien Öl

Douglasien Öl für Terrassendielen

Wer Holz liebt und dieses Baumaterial sogar draußen, im Garten verwendet, muss sich im Klaren darüber sein, dass Holz im Außenbereich ganz besonderen Schutzmaßnahmen unterliegt. Deshalb kann es sehr hilfreich sein, dass Spezialisten wie das Unternehmen Baustoffe Remmers es zu ihrem dritten Standbein gemacht haben.

Möglichkeiten zum Holzschutz.

Das Material Holz lässt sich vielfältig behandeln. Werterhaltende Aufgaben und gleichzeitig ästhetische Aufgaben erfüllen Holzfarbe und Lasuren. Die Natürlichkeit des Holzes wird dabei von allen Möglichkeiten besonders herausgestellt.
Für Fenster - und Zaunhersteller gibt es zudem die Möglichkeit der industriellen Holzbeschichtung.

Mögliche Wetterschutzmaßnahmen mit Aidol

Gerade weil das Holz der Witterung mit ihren Temperaturgegensätzen mit Sonnen und Regen gnadenlos ausgeliefert ist, sind besondere Schutzmaßnahmen für z.B. Terrassendielen aus Holz notwendig.
Aidol Gartenöle sind wasserbasiert.
Durch die Verwendung modernster Rohstoffe und natürlicher Öle erreicht Aidol, dass der Prozess der Vergrauung dreimal so lange aufgehalten wird als herkömmlich. Denn Aidol dringt einerseits ins Holz ein und bildet auf der anderen Seite einen strapazierfähigen Film auf der Holzoberseite. Ganz besonders überzeugt das Produkt dabei durch seinen UV Schutz und die sehr gute Nasshaftung. Das Öl trocknet auch schnell. Farblich sind die Öle in den meist natürlichen Grundfarben der am häufigsten verwendeten Holzarten für Terrassendielen erhältlich.

Holzöl Farbtöne

Lieferbar sind die Varianten Aidol Bangkirai-Öl, Aidol Douglasien-Öl, Aidol Lärchen-Öl, Aidol Teak-Öl und ein farbloses Aidol Universal-Öl.

Die Douglasien Diele

Besonders das Holz der Douglasie (Douglas Tanne, D.-Fichte, D.-Kiefer) erfreut sich wachsender Beliebtheit unter den Gartenhölzern. In Nordamerika heimisch ist die Douglasie auch in Deutschland zu Hause als Zucht- und Plantagenpflanze. Sie wächst schnell. Dabei kann sie einen dicken Stammdurchmesser bilden.
Frisch geschlagen hat die Douglasie einen rötlichen Holzton, ähnlich wie Lärchenholz. Es ist im Kern besser imprägnierbar als Fichtenholz; daher ist es als Bauholz beliebt. Aufgrund seiner hohen Dichte, ist Douglasienholz in Deutschland als Bauholz für tragende Konstruktionen zugelassen. Schon von Natur aus hat es eine höhere natürliche Resistenz als andere Hölzer (Resistenzklasse 3 = mäßig dauerhaft), d.h. man kann es ohne zusätzlichen chemischen Holzschutz sogar dort einsetzen, wo eine gelegentliche Feuchtigkeit nicht ausgeschlossen werden kann (Gefährdungsklasse 2).
Aus dem bisher gesagten ergibt sich, dass eine Terrasse mit Dougalsien-Öl behandelt werden kann, aber nicht muss. Es ist also eine reine Frage des Geschmackes, ob man vergraute Dielen oder in der natürlichen Maserung betonte Dielen bevorzugt. Wenn man Dougalsien-Öl anwendet, dann so dünn, dass keine Anstrichreste auf den Dielen stehen bleiben, denn diese würden zum Kleben der Dielen führen.